Sechs Tipps für bessere Fotos deiner Ferienwohnung

 

So setzt du deine Ferienwohnung besser in Szene

Der Vermarktungserfolg von Ferienunterkünften hängt oft vom ersten Eindruck ab. Gute Fotos sind enorm wichtig dafür, dass deine Ferienunterkünfte gebucht werden. Sie entscheiden maßgeblich darüber, ob ein Gast deine Unterkunft bucht oder weitersucht. In dieser mehrteiligen Beitragsreihe geben wir dir Tipps, wie du das Beste aus deinen Aufnahmen holst, woran du gute Fotos erkennst und was den Unterschied in der erfolgreichen Vermarktung ausmacht. Hier sind sechs Tipps, mit denen du deine Fotos optimierst.

#1 Das Equipment

Als Erstes sei gesagt: Gutes Equipment ist nicht gleichzusetzen mit guten Aufnahmen!
Dein Foto-Equipment ist schlichtweg ein Werkzeug, das es vernünftig einzusetzen gilt. Teures Equipment vereinfacht zwar viele Arbeitsschritte, doch die Bilder deiner Ferienwohnung können auch mit Smartphone und etwas Liebe zum Detail ein absolutes Highlight werden. Also trau dich und leg einfach los!

stürzende Linien vs horizontale Ausrichtung

#2 Die richtige Perspektive

Ein Foto steht und fällt mit der Perspektive. 

  • Richte deine Kamera in der Vertikalen und Horizontalen waagerecht aus. Dadurch verhinderst du stürzende Linien. 
  • Bringe für Raumfotos die Kamera auf Brusthöhe. Dadurch stehen Boden und Möbel stärker im Fokus und wirken größer.
  • Präsentiere die Gesamtheit deiner Ferienwohnung. Anhand der Aufnahmen muss ersichtlich werden, wie die einzelnen Zimmer zueinander stehen. Fotografiere beispielsweise vom Wohnzimmer in Richtung der angrenzenden Küche.
  • Nutze ungewohnte Perspektiven, um deine Aufnahmen interessanter zu gestalten. Probiere einfach mal, mit der Kamera vom Herd aus in den Raum zu fotografieren.

#3 Zu viel Licht gibt es nicht

Fotografiere die Ferienwohnung bei gutem Wetter! Das Licht der Sonne wirkt freundlich und einladend. Öffne alle Jalousien und Fensterläden und schalte zusätzlich sämtliche Lichtquellen an. So wirkt die Unterkunft noch wohnlicher!
Wichtig: Achte darauf, dass die Sonne nicht zu tief steht. Dadurch könnten einzelne Bereiche gänzlich überbelichtet und ausgebrannt werden.

#4 Das richtige Format und die richtige Größe

Auf deiner Website als auch jedem Channel können deine Bilder, je nach Richtlinie und Darstellungsformat, unterschiedlich ausgespielt werden. Ein guter Richtwert ist ein Seitenverhältnis von 3:2 und eine Größe von 2.100px bis zu 3.000px an der langen Seite. Zwar empfiehlt Booking.com bspw. eine Größe von bis zu 4.000px an der langen Seite. Die Praxis zeigt jedoch, dass die Qualität der Bilder absolut ausreichend ist.

Als Bildformat für deine Website empfehlen wir das JPEG-Format mit einer Pixeldichte von 72ppi. Das spart Speicherressourcen und die Bilder laden schneller.

#5 Weniger ist häufig mehr

Eine üppige Einrichtung mit viel Deko, Küchengeräten uvm. kann in der Realität klasse aussehen, wirkt auf Fotos jedoch schnell überladen. So muss nicht jede vorhandene Küchenmaschine gezeigt werden. Vor allem kleine Küchen wirken dadurch häufig noch beengter.
Nutze die Deko, die bereits in den Ferienwohnungen vorhanden ist. Ergänze weitere Deko oder Accessoires, wenn du Farbakzente setzen oder Gegenstände besonders hervorheben willst.

#6 Erzeuge Emotionen

Urlaub ist mit Emotionen verbunden! Und die lassen sich mit tollen Fotos früh wecken!

Nutze Detailaufnahmen von Deko-Highlights oder zeige den atemberaubenden Blick aus dem Fenster, den gepflegten Garten oder die schöne Außenansicht deiner Ferienunterkunft. So steigerst du das Interesse auf den nächsten Urlaub in deinen Unterkünften!
P.S.
Fotos der Region sowie Sehenswürdigkeiten runden den Eindruck deiner Ferienwohnung ab.

Aus der Praxis für die Praxis

Moin,

ich bin Julius und Autor dieses Artikels. Neben meiner Tätigkeit bei vOffice bin ich selbständiger Fotograf und spezialisiert auf Ferienunterkünfte. Ich freue mich, wenn du etwas von meinen Tipps und Tricks aus der Erfahrung von über 300 fotografierten Ferienunterkünften mitnehmen kannst. 

PS: Dies soll der Auftakt einer mehrteiligen Reihe zum Thema „Fotos in der Ferienvermietung“ sein. 


Bei Fragen und Anregungen erreicht ihr mich unter info@v-office.com.